Fleißige Hühner im Archedorf

Heute war es nun endlich so weit und wir waren im Archedorf Steinlah mit Herrn Hesse verabredet. Die Hühner hatten sich dort über die letzten Tage mächtig ins Zeug gelegt. Während ich ein steinlaher Brunnenwasser genießen durfte, hat Herr Hesse zusammen mit meiner Jüngsten nochmals im Stall nach Eiern geschaut. Stolz trug sie ihren Fund in den Garten. Dieses Ei war natürlich unter den 12 Eiern, die nun ihre Reise nach Wolfenbüttel angetreten haben. Dort haben sie heute ihre Einzelplätze in der Brutmaschine bezogen.

Das selbst gefundene Ei haben wir uns natürlich gemerkt. Ob es, wie die kleine Finderin, eine Laura wird oder doch ein Laurens erfahren wir erst, wenn es auch erfolgreich seinen Weg zu uns und aus dem Ei geschafft hat.

Morgen geht es nun los mit unserem Brutprojekt, die Vorfreude und der Ausblick auf eigens ausgebrütete „Schulhühner“ ist natürlich riesig groß.

An dieser Stelle schon einmal ein ganz dickes Dankeschön an Angelika und Hans-Jürgen Hesse für:

  • Ganz viel Beratung zum Thema Huhn und Einblicke in die Arbeit im Archedorf Steinlah
  • 100 weitere Ideen unser Schulleben weiter zu gestalten.
  • 12 prächtige Eier, die ab morgen in molligen 37.7 Grad Celsius in der Brutmaschine sitzen werden.

GANZ LIEBEN DANK von den Kindern der HÜHNERHOF-AG und den pädagogischen Betreuern der AG und des Brutprojekts Svea Hohaus und Alexandra Daffner