Was ist unterwegs?

Heute war es endlich soweit und wir haben nach Unterrichtsschluss geschaut, was in den Eiern ist.

Obwohl wir viele Videos gesehen haben, wie andere Leute mit den Eiern beim schieren umgehen, waren wir so zügig und vorsichtig wie möglich. Schließlich ist das ja eine ganz besondere Fracht, die zu uns unterwegs ist. Und es war auch ein besonderer Moment und ein wenig Aufregung war auch mit dabei.

Leider war unser allererstes Ei leer. Was für ein trauriger Moment. Und die Spannung stieg dadurch noch ein wenig an. Aber das zweite Ei war „bewohnt“

Was haben wir uns gefreut. Ein toller Moment die Gewissheit zu haben, dass es geklappt hat. 12 Eier später wissen wir:

  • 9 Eier sehen „gut“ bewohnt aus
  • 1 Ei war möglicherweise bewohnt, sieht aber nicht optimal aus
  • 2 Eier sind unbewohnt.

Die freudige Nachricht haben wir natürlich auch im Archedorf bekannt gegeben.

Natürlich ist es noch nicht fertig und wir wissen erst nach weiteren 11 vollendeten Tagen, wer es wirklich bis zu uns geschafft hat. Aber heute freuen wir uns über 9 bewohnte Eier, die sich hoffentlich prächtig weiter entwickeln werden.