Neue Eier….

Heute haben wir eine großartige Überraschung vorgefunden. Nach dem großen Regen waren wir zunächst einmal froh, dass die Küken und die zugehörige Elektronik zur Versorgung von Hühnerklappe und Wärmegeräten alles gut überstanden haben.

Nach dem morgendlichen Guss waren auch „Die Jungs von der Stadt“ unterwegs und haben unsere Rasenflächen gemäht. Dabei haben sie eine wunderschöne Entdeckung gemacht:

Unterm Kirschbaum hat eine werdende Entenmama einen guten Platz zum Brüten gefunden. Fürsorglich wurde das Gras rund um Ente und Nest stehen gelassen, damit das Tier dort in Ruhe brüten kann. Das Internet erzählt über die Brutzeit von Enten, dass sie zwischen 28 und 30 Tagen beträgt.

Wer also geglaubt hat, dass es jetzt an der Schule etwas weniger spannend ist, wie zur Hühnerbrutzeit, der hat sich mächtig geirrt 😉.